Impressumspflicht bei Xing & Co.

Donnerstag, 14. August 2014

Die Impressumspflicht ist nach wie vor ein Fallstrick für alle gewerblichen Nutzer. Erst vor kurzem hat das die 11. Zivilkammer des Landgerichts Stuttgart in einem Urteil (Az.: 11 O 51/14) die Impressumsrubrik bei Xing als unzureichend erklärt. Grund dafür war: sie zu klein und damit zu schwer auffindbar. Xing reagierte gleich und hob sie an den Seitenanfang.

In der Therorie hätten also alle gewerblichen Nutzer von Xing abgemahnt werden können - unabhängig davon ob sie die Impressumsangaben gemacht haben oder nicht.

Man sollte sich also - sofern nicht schon geschehen - immer vergegenwärtigen das die gewerbliche Nutzung von Social-Networks in der Regel der Impressumspflicht unterliegt. Kommt man dem nicht nach ist bei einer Abmahnung mit Kosten von ca. 1000 € zu rechnen.


Blog / Thomas Steidle

Thomas Steidle

Letzte Einträge

15.10.2014
Neue Umsatzsteuerregeln 2015
14.08.2014
Impressumspflicht bei Xing & Co.
25.07.2014
Advertising - Google vs. Facebook
14.07.2014
Facebook - Reichweite

Beliebteste Einträge

14.08.2014
Impressumspflicht bei Xing & Co.
15.10.2014
Neue Umsatzsteuerregeln 2015
25.07.2014
Advertising - Google vs. Facebook
14.07.2014
Facebook - Reichweite